Bewerbungstipps

Jan 18, 2021 | Bewerbung, Bewerbungstipps

Sieben Tipps für deine gute Bewerbung

Wenn wir ehrlich sind, wissen wir doch alle wie es ist, wenn wir uns für einen Job bewerben. Die Herausforderung beginnt schon mit dem Bewerbungsschreiben. Heute wissen wir vor lauter Informationen nicht mehr, was der Personaler eigentlich möchte. Sollen wir doch sehr klassisch bleiben, soll ein Deckblatt mit großem Foto gebastelt werden und sollst du wirklich über deine Stärken und Schwächen schreiben? Keine Panik, wir haben dir hier in diesem Artikel die besten Bewerbungstipps zusammengefasst, damit du ein gutes Anschreiben mit einem sicheren Gefühl abschicken kannst.

Mit diesen sieben Bewerbungstipps gelingt dir ein gutes Anschreiben

Bewerbungstipp #1: Recherche

Bevor du anfängst die Bewerbung zu schreiben, solltest du etwas recherchieren. Wer ist das Unternehmen? Nimm dir wirklich Zeit dich mit dem Unternehmen auseinanderzusetzen. Ist auf der Internetseite eine „über uns“ Seite zu finden? Gibt es vielleicht Presseberichte? Hat das Unternehmen einen Newsbereich oder Blog? Welche Werte vertritt das Unternehmen und wofür steht es?

To do: nimm dir ein Schmierblatt zur Hand und mach dir Notizen, was dir besonders an dem Unternehmen auffällt, was du gut findest und vielleicht auch Fragen die du hast (lese hierzu unseren Artikel über Tipps beim Bewerbungsgespräch)

Bewerbungstipp #2: Der richtige Ansprechpartner

Du kannst dir sicher sein, dass es immer besser ankommt, wenn du deine Bewerbung an eine Person richtest, anstatt an den doch sehr alt eingefahrenen Satz „Sehr geehrte Damen und Herren“. Dass zeigt, dass du dich mit der Stellenausschreibung oder der Firmenwebsite auseinandergesetzt hast. Wenn du keinen Ansprechpartner findest, kannst du richtig punkten indem du dich telefonisch erkundigst, an wen du die Bewerbung richten sollst. Das zeigt nicht nur Interesse, sondern dein Name ist bereits in den Köpfen deiner vielleicht zukünftigen Kollegen abgespeichert.

To do: richte deine Bewerbung an den Ansprechpartner

Bewerbungstipp #3: Roter Faden in der Bewerbung

Bewerbungstipps

Wusstest du, dass Mangas von hinten nach vorne und von rechts nach links gelesen werden? Nicht? Wir wetten, dass es auch nicht alle Personaler wissen. Von daher gilt: biete jedem der deine Bewerbung liest eine Struktur, an der er sich orientieren kann. Mit Struktur ist Einleitung, Hauptteil und Schluss gemeint. Mach es dem Personaler so einfach wie es geht indem du ihm die gut bekannte Struktur bietest. Hier eine kleine Stütze: in der Einleitung zeigst du Interesse am Unternehmen, im Hauptteil sollte es darum gehen, warum du die bestmöglichste Besetzung bist und der Schluss bildet die Verabschiedung und die Betonung auf dein Interesse, dass du dich über ein Kennenlernen freust.

To do: Schreibe deine Bewerbung mit Einleitung, Hauptteil und Schluss.

Bewerbungstipp #4: Werbung anstatt falsche Bescheidenheit

Ist dir schon einmal aufgefallen, dass in dem Wort Bewerbung, das Wort Werbung steckt? Keine falsche Bescheidenheit an dieser Stelle. Es geht bei deiner Bewerbung darum, Werbung für dich zu machen. Hebe in deinem Bewerbungsanschreiben gerne deutlich hervor, warum gerade du die richtige Person für das Unternehmen bist. Trau dich, gesund, positiv über dich zu schreiben.

To do: schreibe in selbstbewusster Art und Weise positiv über dich, ohne eingebildet zu erscheinen. Aber: keine falsche Bescheidenheit.

Bewerbungstipp #5: „Würde“ ist ney „freuen“ ist yay

In anderen Worten: verzichte auf den Konjunktiv. Heißt streich alle deine „würde, hätte, könnte“ aus deinem Bewerbungsanschreiben. Befolgst du diese Regel, wirkst du sicher und strahlst Selbstbewusstsein aus. Und genau darauf kommt es an. Es macht dich Selbstbewusster, wenn du in deine Bewerbung „ich freue mich sehr über eine Einladung“ schreibst, anstatt „ich würde mich sehr über eine Einladung freuen.“ Und wieso? Weil es sich so liest, als wärst du dir sicher, dass du eingeladen wirst.

To do: streiche alle deine Formulierungen mit dem Konjunktiv.

Bewerbungstipp #6: Korrektur lesen lassen

Bewerbungstipps

Auch wenn du dein eigenes Bewerbungsanschreiben selber geschrieben hast, kann es sein, dass dir kleine Fehler passiert sind. Glaub uns, es ist super ärgerlich, wenn du deine Bewerbung abschickst und hinterher kleine Fehler entdeckst. Lies noch ein bis zweimal ganz in Ruhe deine Zeilen durch. Wenn du keine Fehler mehr finden kannst, dann lass noch einmal jemand anderen über deine Bewerbung schauen. Manchmal finden vier Augen mehr, als nur zwei.

To do: lass eine weitere Person über deine Bewerbung schauen, damit alle kleinen und großen Fehler ausgebessert werden können.

Bewerbungstipp #7: Nicht kopieren!

Das Internet und dessen Ressourcen sind verlockend. Es gibt hunderte an Vorlagen und fertigen Texte. Aber aufgepasst! Personaler lesen sehr, sehr viele Bewerbungen. Wenn der Personaler also herausliest, dass du genau die gleiche Bewerbung an andere Unternehmen geschickt hast, erkennt er schnell, dass dir das eigentliche Unternehmen egal ist. Und das sollte es nicht sein. Mit ein wenig Mühe kannst du deinem Bewerbungsanschreiben genügend Individualität geben.

To do: stelle sicher, dass du die Beschreibung deiner Skills an die dementsprechende Stellenausschreibung anpasst. Leitfrage: Welche Qualifikationen werden abgefragt?

Deine erfolgreiche Bewerbung

Du hast sicher das Gefühl, dass so eine gute Bewerbung eine eierlegende Wollmilchsau ist. Wenn du diese Tipps für eine gute Bewerbung aber annimmst und schaust, dass du sie so gut es geht anwendest, steht deiner erfolgreichen Bewerbung nichts mehr im Weg. Vertraue uns, wenn wir dir sagen: die Personaler sehen, wer sich Mühe gibt und wer wirklich Interesse hat. Also auf die Plätze, fertig, Bewerbung los: zu unseren freien Stellen.

 

Zum Blog

SOCIAL MEDIA

RELATED POSTS

Job Integration von Flüchtlingen bei Meleghy Automotive

– Ein Erfahrungsbericht unserer Recruiting Spezialistin und Regionalbotschafterin Annekathrin Schmidt ist seit mehreren Jahren bei Meleghy Automotive Gera in der Personalabteilung tätig. Sie hat sich in Ihrer Zeit zu unserer Spezialistin für Recruiting und...

„Stark vor Ort“: Wilnsdorfer Azubi-Map 2021/22 Mit der Azubi-Map Ausbildungsmöglichkeiten in der Region Wilnsdorf kennenlernen

„Stark vor Ort“: Wilnsdorfer Azubi-Map 2021/22 Wenn sich die Schulzeit dem Ende entgegen neigt, steht für viele Schüler:innen die schwierige Entscheidung an, welche berufliche Richtung sie einschlagen möchten. Abhilfe schaffen erste Erfahrungen und Eindrücke aus...

Servicetechniker (m/w/d) – Was macht eigentlich ein…

Was macht eigentlich ein Servicetechniker (m/w/d) bei einem Karosseriebauer wie Meleghy Automotive? Servicetechniker (m/w/d) ist einer von vielen abwechslungsreichen Jobs bei Meleghy Automotive. Wir begleiten unsere Kollegen und nehmen dich mit hinter die Kulissen...

Konstruktionsmechaniker (m/w/d) – Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre (regulär) Du lernst unter anderem: Werkstoffeigenschaften und deren Veränderungen zu beurteilen und Werkstoffe nach ihrer Verwendung auszuwählen und handzuhaben. Die Betriebsbereitschaft von Werkzeugmaschinen sicherzustellen und Werkstücke...

Fachinformatiker Systemintegration/ Fachinformatiker Anwendungsentwicklung (m/w/d) – Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (regulär)   Du lernst unter anderem: wie man Betriebssysteme und deren Anwendungsbereiche unterscheidet und was man beim Anpassen und Konfigurieren beachten muss. worauf man beim Testen von Systemen achten muss. wie man Programmierlogik...

Mechatroniker (m/w/d) – Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3,5 Jahre (regulär) Du lernst unter anderem: Wie man Metalle manuell und maschinell bearbeitet. Wie man elektronische Baugruppen und Komponenten installiert. Wie man komplexe mechatronische Systeme programmiert und auf unsere Produkte abstimmt. Wie...

Industriekaufmann (m/w/d) – Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (regulär) Du lernst unter anderem: Waren einzukaufen, zu lagern und termingerecht für die Produktion bereitzustellen. Produktionsprozesse zu planen, steuern und zu überwachen. Dienst- und Organisationspläne in der Personalwirtschaft zu...

Fachkraft für Lagerlogistik (m/w/d) – Ausbildung

Ausbildungsdauer: 3 Jahre (regulär) Du lernst unter anderem: Lagerung, Kontrolle und Bearbeitung von Gütern Mitwirkung bei logistischen Planungs- und Organisationsprozessen Prüfung der Papiere und Lieferantendokumente Dokumentation von Warenbewegungen am PC....

Fachkraft für Metall (m/w/d) – Ausbildung

Fachrichtung Konstruktionstechnik Ausbildungsdauer: 2 Jahre (regulär) Aufstockung zum Konstruktionsmechaniker / Feinblechbau im Anschluss möglich (Gesamtdauer 3,5 Jahre) Du lernst unter anderem: Wie man Arbeitsschritte genau plant. Wie man Metalle manuell und...

Elektroniker für Betriebstechnik (m/w/d) – Ausbildung

https://www.youtube.com/watch?v=H8uCrzCPE8IAusbildungsdauer: 3,5 Jahre (regulär) Du lernst unter anderem: vorhandene Anlagen der Betriebstechnik zu beurteilen, Anlagenänderungen und -erweiterungen zu entwerfen, Stromkreise und Schutzmaßnahmen festzulegen, Komponenten...

Deine Bewerbung

Bewerbungsprozess

FAQs für Bewerber

Bewerberkontakt

Kontakt@HR

Kontakt

Standorte

Wilnsdorf, Gera, Reinsdorf, Bernsbach, Lößnitz, Barcelona, Prag

Meleghy Automotive sind verschiedene Tochterfirmen und Marke der Unternehmensgruppe Meleghy International